Beschäftigungsnachweiskarte

Allgemein

Mit der Neuregelung des Tarifvertrags für die Sozialkassenverfahren im Dachdeckerhandwerk (VTV) entfallen die Beschäftigungsnachweiskarten (BNK) in der gewohnten Form rückwirkend ab dem 01.05.2020. Stattdessen erhalten die Arbeitnehmer von SOKA-DACH eine Mitteilung über die Beschäftigungszeit im Dachdeckerhandwerk für das jeweilige Kalenderjahr, der u. a. als Nachweis über die Gewerkzugehörigkeit im Dachdeckerhandwerk dient.

Die Mitteilung zum Stundenlohn für das Urlaubsentgelt erfolgt wie bisher auf dem Bescheid über den gewährten Teil eines 13. Monatseinkommens. Außerdem verschickt SOKA-DACH ab Juni 2020 eine Mitteilung über den Bruttodurchschnittsstundenlohn zu Berechnung des Urlaubsentgelts für das jeweilige Kalenderjahr. Erfolgt eine Korrektur der Bruttolohnsummenmeldung, die zu einer Änderung des Urlaubslohns führt, verschickt SOKA-DACH eine entsprechende Mitteilung über die Änderung des Bruttodurchschnittslohns.

Für den Zeitraum vor dem Inkrafttreten der Neuregelung gilt Folgendes:

Die Beschäftigungsnachweiskarte (BNK) besteht aus den Teilen B und C und wird für jeden gewerblichen Arbeitnehmer im Dachdeckerhandwerk für jedes Kalenderjahr neu ausgestellt.

Die BNK dient dem Arbeitnehmer als Nachweis über die Gewerkzugehörigkeit im Dachdeckerhandwerk, z. B. zur Ermittlung des Jahresurlaubsanspruches oder für die spätere Gewährung der Rentenbeihilfe.

Darüber hinaus weist die BNK in der Regel den Stundenlohn zur Berechnung des Urlaubsentgeltes des laufenden Kalenderjahrs aus. 

 

Geltungsbereich

Betrieblich:

Alle Dachdeckerbetriebe in der Bundesrepublik Deutschland. Diese Betriebe wie auch selbstständige Betriebsabteilungen Dachdecker fallen grundsätzlich als Ganzes unter die Tarifverträge.

Persönlich:

Alle gewerblichen Arbeitnehmer, die eine nach den Bestimmungen des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VI) versicherungspflichtige Tätigkeit ausüben.

Arbeitgeber-Info

Am Anfang eines Kalenderjahres erhalten Sie von uns automatisch eine BNK für jeden Arbeitnehmer, der gemäß Ihrer Beitragsmeldung (Dezembermeldung) im Januar in einem Beschäftigungsverhältnis zu Ihrem Betrieb steht.

Für Arbeitnehmer, die im laufenden Kalenderjahr eingestellt werden und vorher noch nicht im Dachdeckerhandwerk tätig waren, senden wir Ihnen die BNK ebenfalls automatisch zu. Die Zusendung erfolgt nach Ihrer ersten Meldung des Arbeitnehmers bei SOKA-DACH.

War der neueingestellte Arbeitnehmer im laufenden Kalenderjahr bereits im Dachdeckerhandwerk tätig, sollte er eine BNK von seinem vorherigen Arbeitgeber erhalten haben, da sie zu den Arbeitspapieren gehört und dem Arbeitnehmer bei Ausscheiden ausgehändigt werden muss. Lassen Sie sich die BNK bitte von ihm aushändigen.

Bitte beachten Sie, dass der auf der BNK zur Berechnung des Urlaubsentgeltes angegebene Stundenlohn für das gesamte Kalenderjahr maßgebend ist.

Welche Eintragungen sind vorzunehmen?

Zum Ablauf des Kalenderjahres oder bei Austritt eines Arbeitnehmers tragen Sie bitte folgende Daten in die BNK ein:

  • Beschäftigungszeit
  • Lohnsteuerpflichtiger Bruttolohn

Wurde die BNK von einem im laufenden Kalenderjahr neu eingestellten Arbeitnehmer mitgebracht, ergänzen Sie bitte auf der Karte die Angaben zum Betrieb unter „Arbeitgeber und Betriebskontonummer“.

Durch Ihre Eintragungen auf der BNK wird sichergestellt, dass der Arbeitnehmer die in Ihrem Betrieb erzielten Beschäftigungszeiten nachweisen kann und ihm somit keine Nachteile entstehen. 

Wann ist die BNK auszuhändigen?

Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses vor dem 31. Dezember händigen Sie dem Arbeitnehmer bitte Teil B und C der von Ihnen ausgefüllten BNK aus.

Bei Fortdauer des Beschäftigungsverhältnisses über den 31. Dezember hinaus händigen Sie dem Arbeitnehmer bitte bis zum 15. März den Teil C der ausgefüllten BNK aus und reichen gleichzeitig den Teil B bei uns ein.

Arbeitnehmer-Info

Mit der Neuregelung des Tarifvertrags für die Sozialkassenverfahren im Dachdeckerhandwerk (VTV) entfallen die Beschäftigungsnachweiskarten (BNK) in der gewohnten Form. Stattdessen erhalten Sie von SOKA-DACH eine Mitteilung über die Beschäftigungszeit im Dachdeckerhandwerk für das jeweilige Kalenderjahr, der u. a. als Nachweis über die Gewerkzugehörigkeit im Dachdeckerhandwerk dient.

Für den Zeitraum vor dem Inkrafttreten der Neuregelung gilt Folgendes:

Warum ist die BNK für Sie als Arbeitnehmer im Dachdeckerhandwerk wichtig?

Die BNK ist ein jährlicher Nachweis Ihrer Beschäftigungszeiten im Dachdeckerhandwerk. Sie benötigen die BNK, um Ihre Gewerkzugehörigkeit im Dachdeckerhandwerk (z. B. zur Ermittlung des Jahresurlaubsanspruches) nachzuweisen.

Des Weiteren dient die BNK zur späteren Beantragung der Rentenbeihilfe bei der ZVK. Darüber hinaus ist auf der BNK der Stundenlohn zur Berechnung Ihres Urlaubsentgeltes des laufenden Kalenderjahres vermerkt. 

Was müssen Sie beachten?

In der BNK bescheinigt Ihnen der Arbeitgeber Ihre gewerbliche Beschäftigungszeit und die Höhe des lohnsteuerpflichtigen Bruttolohnes.

Achten Sie bitte immer darauf, dass Ihnen die BNK durch den Arbeitgeber ausgehändigt wird und die Eintragungen vollständig und korrekt sind. Sollten Sie feststellen, dass die Eintragungen nicht stimmig sind, setzen Sie sich bitte zeitnah mit Ihrem Arbeitgeber in Verbindung.

Wann ist Ihnen die BNK auszuhändigen?

Besteht Ihr Beschäftigungsverhältnis über den 31. Dezember hinaus, händigt Ihnen Ihr Arbeitgeber bis zum 15. März den Teil C Ihrer BNK aus.

Endet Ihr Beschäftigungsverhältnis vor dem 31. Dezember, hat Ihnen Ihr Arbeitgeber Teil B und C der BNK beim Ausscheiden auszuhändigen.

Beginnen Sie noch im selben Kalenderjahr ein neues Beschäftigungsverhältnis im Dachdeckerhandwerk, geben Sie bitte beide Teile der BNK bei Ihrem neuen Arbeitgeber ab. 

Treten Sie im selben Kalenderjahr keine weitere Beschäftigung im Dachdeckerhandwerk an, senden Sie uns bitte bis zum 15. März des Folgejahres den Teil B der BNK zu. Teil C der BNK bleibt immer in Ihrem Besitz. Bitte bewahren Sie das Dokument sorgfältig auf.

Downloads

Wichtige meldung

Wichtige Informationen zur Bruttolohnsummenmeldung und Berechnung sowie Beantragung von Ausfallgeld

­Für die Bruttolohnsummenmeldung und beim Ausfallgeld haben sich wichtige Änderungen ergeben, die wir für Sie in der Rubrik Mitteilungen und Termine zusammengfasst haben.


Fristen, auf die wir gerne hinweisen möchten

Wir haben für Sie die Fristen zusammengefasst, die für die Beantragung des 13. Monatseinkommens und des Ausfallgeldes gelten. Näheres finden Sie in unserer Rubrik Mitteilungen und Termine.


Beantragung von Ausfallgeld per DATEV-Meldung

Aktuelle Informationen bezüglich der Beantragung von Ausfallgeld per DATEV-Meldung finden Sie unter Neuigkeiten in unserer Rubrik Mitteilungen und Termine.